Neusiedlersee

Gols im Burgenland am Neusiedlersee

Seit 100 Jahren macht die Familie Schmelzer hier charaktervolle Rot-, Weiß- und Schaumweine. Die 14 Hektar großen Weingärten werden nach Demeter-Richtlinien bewirtschaftet. 2013 stellten Georg und seine Frau Elisabeth erstmals auch zwei schwefelfreie und unfiltrierte Weine vor: „Zauber des Verzichts“ und „Schlicht und ergreifend“. Seit 2018 sind alle seine Weine ohne Schwefelzusatz und ohne Filterung. Es handelt sich um traditionsreiche österreichische Weinsorten, wie u.a. Grüner und Frühroter Veltliner, Welschriesling und Zweigelt sowie auch Cabernet-Sauvignon. Mit großer Neugierde sollte man seine Weine verkosten und sich überraschen lassen von diesem aparten und sehr individuellen faszinierenden Stil. Seine Weinberge liegen in der Gemeinde Gols im Burgenland am Neusiedlersee und dort ist er einer der führenden biologisch-dynamisch arbeitenden Winzer.

Georg Schmelzer: Rosé 2017/18

Georg Schmelzer: Rosé 2017/18
15.80

Georg Schmelzer: Rosé 2017/18

Georg Schmelzer: Rosé 2017/18
15.80

Anbaugebiet : Neusiedlersee – Burgenland

Heiße und trockene Sommer, kalter Winter, häufig starker Wind. Der Neusiedlersee gibt diesem Gebiet dieses spezielle Mikroklima.

Rebsorten : 50 % Zweigelt und 50 % Cabernet-Sauvignon

Kelterung : Handlese, die frischen Trauben werden schonend verarbeitet, Spontangärung, Wildhefe, nicht filtriert und kein Schwefel zugesetzt. Die gerebelten Beeren werden nicht vor dem Pressen vergoren. Dadurch wird die dunkelrote Farbe nicht aus der Bärenhaut ausgelaugt und der Wein erhält seine hellrote Farbe.

Boden : Schotter, Lehm, Kies und Sand

Beschreibung : Ein frischer Wind aus unserer Riede Heideboden : Dieser fruchtige Rosé duftet nach wilden Walderdbeeren und Herzkirschen. Die feinen Schwebeteilchen beinhalten das volle Aroma der saftigen Trauben, Cassis und pink Grapefruit.

Passt zu : Wiener Schnitzel, gebratenes oder gebackenes Huhn, Pilze in allen Variationen, gebackenes Gemüse.

Gut gekühlt geniessen. Vor dem Öffnen die Flasche 3 x umdrehen !

Georg Schmelzer: Zweigelt 2015

Georg Schmelzer: Zweigelt 2015
15.80

Georg Schmelzer: Zweigelt 2015

Georg Schmelzer: Zweigelt 2015
15.80

Anbaugebiet : Neusiedlersee – Burgenland

Heiße und trockene Sommer, kalter Winter, häufig starker Wind. Der Neusiedlersee gibt dem Gebiet dieses spezielle Mikroklima.

Rebsorten : Zweigelt

Kelterung : Handlese, gerebelt, nicht gepresst, sondern es wird nur der Seihmost verwendet. Vergärung auf der Maische. Es wird keine Reinzuchthefe zugefügt, sondern nur mit der eigenen Wildhefe der Trauben vergoren. 12 Monate Reifung auf der feinen Hefe in großen Akazienfässern (2500 Liter), ohne Schwefel und nicht filtriert in die Flasche gefüllt.

Boden : Der Zweigelt wächst auf 3 Bodentypen : Lehm, Kies und Sand.

Der Winzer nimmt die besten Trauben von jedem Weingarten und vereint diese zu einem vielschichtigen Wein.

Beschreibung : Noten von dunklen Beeren und Kakao. Straffes Tannin, feine Säure, samtige Textur. Langer gehaltvoller Abgang.

Passt zu : Dieser Wein ist ein wunderbarer Speisenbegleiter zu rotem Fleisch.

Vor dem Öffnen die Flasche 3 x umdrehen !!!

 

Purbach im Burgenland am Neusiedlersee

Birgits Leitsatz fürs Leben und als Winzerin heißt  „Lebe Freude“.

Sie ist eine sehr positiv eingestellte Persönlichkeit, die zu den besten Winzern Österreichs gehört. Sie arbeitet auf 22 Hektar in den besten Lagen des Burgenlands in der Nähe vom Neusiedlersee.  Ihre 10 verschiedene Rebsorten wachsen auf Böden aus purem Kalk, kristallinem Quarz und Schiefer. Ihre Anbaufläche beträgt 22 Hektar, der Schwerpunkt liegt auf terroirspezifischen Weinen, wobei die Hauptsorten Blaufränkisch, Zweigelt und Pinot Noir bei den Rotweinen und Pinot Blanc und Chardonnay bei den Weißweinen sind. Zum Keltern dieser Weine hat sie in ihrem Kräutergarten Amphoren eingegraben, bzw. lässt sie Weißweintrauben bei sehr langer Maischestandzeit offen vergären und keltert ohne Schwefelzusatz. Faszinierende Weine sind das Resultat von Experimentierfreude und Neugierde!

 

Birgit Braunstein : Chardonay Felsenstein 2019

Birgit Braunstein : Chardonay Felsenstein 2019
13.50

Birgit Braunstein : Chardonay Felsenstein 2019

Birgit Braunstein : Chardonay Felsenstein 2019
13.50

Anbaugebiet : Burgenland / Neusiedlersee

Rebsorten : Chardonnay

Kelterung : Spontanvergärung im Edelstahltank und 4 monatige Lagerung auf der Feinhefe

Boden : Reiner Muschelkalkboden

Das Leithagebirge hinter Purbach, wo Schiefer, Muschelkalk und kristalliner Quarz eine perfekte Basis für die Weine sind, und der Neusiedler See mit seinem einzigartigen Mikroklima, geben dem Wein eine besondere Reife und die terroir spezifische Mineralität und Natürlichkeit.

Die frische und kühle Nachtluft der Hanglagen des Leithagebirges sorgt für Fruchtigkeit, Finesse und Lebendigkeit.

Beschreibung : Seine exotische Nase nach reifer Ananas, die frische Säure und der gehaltvolle Körper machen den Chardonnay Felsenstein zum idealen Speisebegleiter.

Bei 8-10°C in einem großen Burgunderglas zeigt der Chardonnay seine ganze Klasse.

Passt zu : indischem Currygemüse, Kaninchenragout mit Kürbis und Rosinenreis, sowie zu Fisch und Gemüsegerichten. Ein pures Trinkvergnügen !

Birgit Braunstein : Wildwux rot 2016/2018

Birgit Braunstein : Wildwux rot 2016/2018
18.20

Birgit Braunstein : Wildwux rot 2016/2018

Birgit Braunstein : Wildwux rot 2016/2018
18.20

Anbaugebiet : Burgenland / Neusiedlersee

Rebsorten : Blaufränkisch, Zweigelt, St. Laurent und Merlot

Kelterung : Spontanvergärung im offenen Bottich und Holzgärständer bei einer Maischezeit von 21 Tagen. Anschließend 15 monatige Reifung in einem Barrique- und im großen Akazienfaß.

Boden : Muschelkalk- und Schieferboden

Beschreibung : Der Wildwux Cuvee hat eine dichte, rubinrote Farbe mit zarten Violettreflexen. Im Gaumen sind würzige Noten,auch von roten Früchten und ein Hauch von Mineralität. Ebenfalls ist die Süße und Dichte schmeckbar. Die Holzfaßreife verleiht ihm einen runden, samtigen Abgang. Waldbeeren, rote Johannisbeeren und Gartenkräuter, rauchig mineralisch mit jungen Tanninen anhaltend im Finale. Leichte Pflaumennoten mit Preiselbeeraromen und leicht herbem Abgang.

Passt zu : kräftigen Speisen, wie z.B. eine mit Kräuter und Knoblauch geschmorten Lammkeule oder pikante Gerichte.

Die ideale Trinktemperatur liegt bei 16-18 °C.

Lesen sie mehr über das Wildwux Projekt : http://www.wildwux.at/